50.000 Klimaversprechen sind unterwegs nach Marokko

…abgegeben von den Kindern aus der ganzen Welt. Zu zeigen, dass JEDER etwas tun kann um den Klimawandel aufzuhalten.

www.janbecks.de
Einfach mal nicht mit dem Auto unterwegs
Essen nicht wegwerfen
Essen nicht wegwerfen
www.janbecks.de
Wasser sparen
www.janbecks.de
Fossile Energien vermeiden

Eingesammelt wurden die Karten an den Schulen seit November 2015, transportiert möglichst umweltfreundlich mit Elektroautos,zu Fuß, dem Fahrrad, Linienbussen und der Wavetrophy.

www.janbecks.de
Klimaversprechen im elektrischen Transporter

Etwa 29.000 Karten haben wir von der WAVE dann auf dem Platz der UNO in Genf ausgelegt, haben Reden von wichtigen Menschen gehört und selber daran appelliert die Klimaerwärmung auf 1,5Grad zu beschränken.

www.janbecks.de
Klimaversprechen bei der UNO in Genf

Es wurden in Schulen weiter das Thema Klimawandel behandelt und Lösungen erarbeitet. Zur Zeit sind es 50.000 Versprechen von Schülern,die jetzt nach Marokko transportiert werden! Zum Auslegen brauchen sie eine Fläche von etwa 600 Quadratmetern! Am 12.11.2016 werden sie dann in Marrakesh präsentiert .

WOW!

Viele haben die Rede eines kleinen Mädchens 1992 bei der Klimakonferenz in Rio de Janeiro gesehen, die es dort vor den wichtigen Leuten gehalten hat. Severn Cullis-Suzuki heißt dieses Mädchen von damals. Nachhören kann man ihre Reden bei Youtube. Beeindruckend. Worte, die berühren und uns Erwachsenen einen Spiegel vorhalten. Und uns zeigen, dass wir die Jugend immer wieder als Anstoß brauchen um uns aus Belanglosigkeiten, ewigen Diskussionen oder Entschuldigungen warum etwas gerade nicht geht zu befreien.

Nutzen wir deren Kraft und Naiivität. Lassen wir uns anstecken. Holen wir uns Motivation.

Fangen wir an. Tun ist die Lösung.

Diese Kinder von heute, die bei der Wave.earth mitgemacht haben, haben mit ihrem Versprechen schon heute etwas in Bewegung gesetzt. Bei sich. In ihren Familien. In Genf.

…und hoffentlich auch dann in Marrakesh!

 

Was passiert, wenn 40.000 Schüler ein Klimaversprechen abgeben?

…ich weiß es nicht. Vielleicht gar nichts. Vielleicht eine ganze Menge. Vielleicht gibt es ihnen Hoffnung in einer Welt voller negativ Meldungen.Wir Erwachsenen sind so mit uns, unserem Alltag und unseren Problemen beschäftigt, dass wir manchmal ganz vergessen, wie schön unsere Welt doch eigentlich ist. Es gilt sie zu bewahren damit unsere Kinder und Kindeskinder diesen schönen Ort genießen können, so wie wir.

Es hilft nichts, dafür müssen wir etwas tun. Wir alle und jeder bei sich.

Ein Schritt ist mal nachhaltiger zu leben. Aber was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich ? Ganz einfach ausgedrückt soll man nur so viel von der Erde nehmen, wie man selber braucht. Okay. Aber Nachhaltigkeit hat so viele Facetten; angefangen vom Wasser oder Strom sparen, Transportwege klein halten, die Natur sorgsam behandeln, altes Wissen weitergeben usw….

Auf der Suche nach Nachhaltigkeit

…ist Wiebe Wakker auf seinem Weg von Holland nach Australien auch bei uns gelandet.  Als nachhaltig wirtschaftender Betrieb haben wir ihn eingeladen um mit ihm darüber zu diskutieren. Auf seinem Blog beschreibt er die vielen Erlebnisse mit den Menschen, die er auf seinem Weg besucht hat. Wir sind auch dabei

Er wird sicherlich noch lange unterwegs sein auf seinem Weg und es wird ein faszinierendes Tagebuch seiner Reise entstehen.

Auf der Suche nach Lösungen für ein nachhaltigeres Leben

…und das Problem des Klimawandels in den Griff zu bekommen, hilft nichts anderes als selber etwas zu tun. Schwierig ist das bei uns Erwachsenen. Jeder kann etwas erzählen was nicht geht, wo es noch schlimmer ist, worauf man wartet…ja worauf eigentlich?

Machen wir mal was:

…mehr zu Fuß gehen, mit dem Rad einkaufen, mehr auf saisonale und regionale Waren achten, mal weniger kaufen…

www.janbecks.de
Klimaversprechen

Die Kinder machen es uns vor:

sie schreiben ein Versprechen auf, was sie gegen den Klimawandel tun wollen. Ein Klimaversprechen. Bei den Kindern gilt ein Versprechen  ja auch noch etwas. 20.000 Kinder haben schon ihr Versprechen auf eine Karte geschrieben.

www.janbecks.de
Einfach mal nicht mit dem Auto unterwegs

Und dann?

Ja, dann bringen wir die Karten von Kindern auf der ganzen Welt nach Genf zur UN und später nach Marokko zur Weltklimakonferenz. Zu den mächtigen und wichtigen Menschen dieser Welt…

und hoffen, dass die Botschaften der Kinder gehört werden und ein Signal sind endlich etwas gegen die Erderwärmung zu tun. Sei dabei