Nature is speaking- sei Teil der Lösung!

Wir leben hier oben im echten Norden schon echt behütet, bekommen von den Feinstaubbelastungen in den Städten kaum etwas mit. Allenfalls merken wir die „dicke Luft“ wenn wir mal in eine richtige Großstadt fahren. Genau wie im Süden kaum jemand etwas merkt von dem ständig ansteigenden Meeresspiegel…

Oder doch nicht?

Die Winter zu warm, und zu naß, die Felder sind geflutet und die neue Ernte ertrinkt. Auf den höchsten Bergen liegt kein oder kaum Schnee, die Sommer sind zu heiß, dieBöden leiden weil sie kein Wasser mehr aufnehmen können, oder trocknen aus und werden zu Staub. Das kann man sogar hier in Schleswig – Holstein live sehen…von einem Extrem ins andere und auch noch sichtbar.

Nature is speaking!

Klar ist es schön für jemanden , der von Touristen lebt, wenn es denen in ihrem Heimatort zu heiß wird und sie die kühle Brise an der See suchen. Vor 8 Jahren hatte ich das erste Mal Gäste, denen es in Rom im Sommer zu heiß war. Die Kinder durften tagsüber nur drin spielen und die Klimaanlage blieb ausgeschaltet, weil sie sonst zu schnell krank werden. Seit etwa 3 Jahren berichten mir die Gäste aus Freiburg und anderen Teilen des deutschen Südens ähnliche Dinge…

Klimawandel kann man ja auch positiv sehen, oder?

Ich frage mich, ob ich in wenigen Jahren tatsächlich Südfrüchte und Artischocken in meinem schleswig-holsteinischen Garten anbauen kann, die Pension wäre immer gut gefüllt und vielleicht bin ich dann auch direkt am Wasser und kann vom Bauerngarten auf meinen Bootssteg…

Sei Teil der Lösung!

Nein, das möchte ich nicht erleben, weil es an anderen Stellen viel schlimmer kommen würde. Ich möchte nicht den Kopf in den Sand stecken und warten, bis es dann wirklich so kommt. Auch wenn das naiv klingt: Ich möchte etwas dafür tun den Klimawandel ein bischen aufzuhalten, zu verlangsamen, am liebsten zu beenden, aber das wird wohl nicht gehen. Oder doch?

„Was wir alleine nicht schaffen, schaffen wir dann zusammen“ singt Xavier Nadoo

…zumindest können wir es ja versuchen: bringen wir viele Menschen, gleich welchen Alters, dazu darüber nachzudenken was sie selbst im Kleinen dazu bereit sind zu tun. Und wenn das Versprechen „nur“ heißt mal wieder mehr mit dem Fahrrad zum einkaufen zu fahren, Fahrgemeinschaften zu bilden, Lebensmittel aus der Region zu kaufen, Eier vom Bauern  kaufen…

Ich bin dabei!

Im Juni startet eine Rallye mit 100 rein elektrischen Autos mit dem Ziel 1.000.000 solcher Versprechen von Schülern geschrieben von Bremerhaven aus nach Genf zu bringen um 1 Nachricht abzugeben : 0 Emissionen für einen erhaltenswerten Planeten, eine lebenswerte Zukunft und eine enkelfreundliche Welt.

Sei dabei!

Mach mit, als Fahrer eines Elektroautos, als Schule, als Lehrer, als Elternteil, als Schüler, als Firma, als Unterstützer. Es gibt unzählige Möglichkeiten für alle, die nicht den Kopf in den Sand stecken möchten. Schau hier : Wave2016

Ich freu mich auf Euch

IMG_2134a Uta Janbeck
Uta Janbeck

Ein Gedanke zu „Nature is speaking- sei Teil der Lösung!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.